Über den Kunstkreis


Spektrum 88 Rheine ist ein Zusammenschluss von Kunstschaffenden, deren Ziel die Pflege und Förderung der bildenden Künste für Erwachsene und Jugendliche ist. Das Kunstmeisterhaus in Rheine-Bentlage, Salinenstraße 103 ist das Domizil des Kunstkreises. Hier stellen wir in den Sommermonaten unsere Arbeiten aus. Die dazugehörige Wiese nutzen wir für unsere Freiluft-Galerie.

Die theoretische Weiterbildung erfolgt im Eigenstudium. Durch den Besuch von Kunstausstellungen in Museen und Galerien und die Teilnahme an Vorträgen namhafter Künstler*innen setzen wir uns mit den vielfältigen Strömungen der bildenden Kunst auseinander. Zur praktischen Weiterbildung bieten wir einerseits Workshops vereinseigener Dozenten als auch Kursangebote freischaffender Künstler*innen zu Malerei, Zeichnung, Grafik und Fotografie an.



Geschichte:

1988 schlossen sich sieben kunstinteressierte Künstlerinnen unter dem Vorsitz von

Elise Albrecht zu einem Verein zusammen und gründeten „Spektrum 88 Rheine e. V.”

1992 übernahm Walfriede Elster den Vorsitz des Vereins

1998 erhielt Spektrum 88 den Kulturpreis der Stadt Rheine mit der Begründung:

„... Der Kulturpreis unterstreicht die vielschichtigen Aktivitäten des Kunstkreises malender und gestaltender Autodidakten.”

2000 übernahm Jochen Staats den Vorsitz des Vereins.

2007 erhielt Spektrum 88 eine eigene Heimstatt im Kunstmeisterhaus in Rheine Bentlage am Buswendehammer. Dort finden im Sommerhalbjahr Veranstaltungen wie Malworkshops, Kinder-Ferienmalaktionen, Freiluft-Ausstellungen, Fotoausstellungen, Meetings usw. statt.

2012 übernahm Ingrid Bonk den Vorsitz des Vereins

2018 Vereinsjubiläum - 30 Jahre Spektrum 88

2019 übernahm Claudia Cornelissen-Komm den Vorsitz des Vereins

2021 übernahm Martina Schröder den Vorsitz des Vereins



Der Vorstand des Vereins und Beisitzende 2021 (von links): 

Gerrit Musekamp - 2. Vorsitzender

Martina Schröder - 1. Vorsitzende

Birthe Ostermann - (hockend) Schatzmeisterin

Ingrid Bonk - Beisitzende

Marlene Wolters - Beisitzende

Ulrike Rösner - (hockend) Schriftführerin 

Eva Lange - Beisitzende